How to wear… Die schwarze Marlene Hose

09:23


Neulich habe ich im Summer-Sale eine schwarze Marlene Hose erstanden. Sie winkte mich zu sich herüber, zeigte mir ihre Bundfalten, den fließenden Schnitt und versprach mir, ewig lange Beine zu zaubern. Was soll ich sagen? Natürlich war es sofort um mich geschehen! Wir hätten auf Anhieb ein Traumpaar werden können. Aber kennst du diese Kleidungsstücke, die aussehen, als wären sie ein Basic - super einfach zu kombinieren? Und ziemlich schnell musst du dann erkennen: Es braucht schon zwei bis drei Gedanken, um dieses Stück richtig gut in Szene zu setzen ...

Meine schwarze Marlene giftete sich mit allen anderen Teilen aus meinem Kleiderschrank an – niemand wollte neben ihr hängen. Ich war schon kurz davor zu verzweifeln, als mir die Rettung in den Sinn kam: Pinterest! Wenn ich dort Einrichtungstipps und Designtrends recherchiere, warum sollte dann in meinem Feed nicht auch die Antwort auf die Frage zu finden sein: „Wie kombiniere ich eine schwarze Marlene Hose?“

Da die weite Hose auch in diesem Herbst und Winter nicht von der Bildfläche verschwinden wird, dachte ich mir, dass die eine oder andere von euch vielleicht vor derselben Frage steht. Deswegen stelle ich euch drei „How to Wear“ Möglichkeiten vor, die mich besonders angesprochen haben …


1. Lässig
Keep it sweet and simple oder auch: Coco (Chanel) lässt grüßen! Ein gestreiftes T-Shirt und weiße Sneakers haben zwei Vorteile: Erstens, fast jede Frau hat sie bereits im ihrem Schrank und zweitens, sie sind super bequem. Die schwarze Marlene Hose kann schnell sehr chic aussehen – vielleicht zu viel für jeden Tag, was dann dazu führt, sich overdressed und unwohl zu fühlen. Mit Sneakers und Streifen wird für eine lockere Lässigkeit gesorgt, die sich perfekt in den Alltag einfügt.


2. Chic with a Twist
Um die weiten Hosenbeine optisch auszugleichen, eignet sich hervorragend ein schwarzer, enger Rollkragenpullover. So weit wäre ich auch alleine gekommen ... Allerdings wirkt dieses Outfit ein bisschen streng. Leo Ballerinas und zarte Creolen verleihen dem ganzen einen femininen Twist und verspielte Leichtigkeit. Obwohl ich Animalprints früher eher kritisch betrachtet habe, hat meine Pinterest-Reise mir in dieser Hinsicht die Augen geöffnet – richtig dosiert geben sie einem klassischen Outfit das gewisse Etwas.


3. Sweater Weather
Die Outfit Inspiration verläuft definitiv von realistisch bis „hättest du wohl gerne“. Während man mich auf jeden Fall in der Streifen Kombination aus Nummer 1 antreffen würde, stellt sich bei dieser Kombination die berechtigte Frage: Bei welchen Temperaturen würdest du einen Strickpullover und offene Pumps tragen? Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht – aber ein Mädchen wird ja wohl noch träumen dürfen! Allerdings hat mich Pinterest auch hier einen wertvollen Praxistipp gelehrt: Dicke Strickpullover sehen zu Marlene Hosen toll aus – solange sie kurz geschnitten sind. Der Pullover sollte nicht oversized oder zu locker sitzen, sonst fehlt der Kontrast zu der Hose und dem ganzen Outfit (und auch euch) gehen die Proportionen flöten.

In meinem Kleiderschrank ist nun Ruhe eingekehrt. Gerne könnt ihr mir eure Styling Tipps für eure „Marlene“ verraten – ich freue mich, von euch zu lesen!
MerkenMerken

You Might Also Like

0 Kommentare

Pflaumen und Pfeffer auf Instagram

Subscribe